Herz­lich will­kom­men auf mei­ner Web­site. Ich bin seit über zehn Jah­ren aus­schließ­lich auf das Migra­ti­ons­recht spe­zia­li­siert. In die­sem schwie­ri­gen Rechts­ge­biet sind Spe­zi­al­kennt­nis­se und Erfah­rung uner­läss­lich. Nicht min­der wich­tig sind Lei­den­schaft, Hart­nä­ckig­keit und Empa­thie. Nur so kann die Ver­fah­rens­füh­rung mit Aus­län­der­be­hör­den, Bot­schaf­ten und Gerich­ten einer­seits und die Zusam­men­ar­beit mit den Man­dan­ten ande­rer­seits gelingen.

Um all dies gewähr­leis­ten zu kön­nen, neh­me ich nur eine begrenz­te Anzahl von neu­en Man­da­ten pro Monat an und bie­te somit das Gegen­teil einer “Mas­sen­ab­fer­ti­gung” an. So habe ich die Mög­lich­keit, jedem Man­dat die best­mög­li­che Beach­tung schen­ken und auch eine zügi­ge Bear­bei­tung durch­füh­ren zu kön­nen. Halb­ga­re Antrags­schrif­ten gibt es bei mir nicht; mona­te­lan­ges Lie­gen­las­sen von Akten eben­falls nicht. Zu mei­nem Leis­tungs­an­ge­bot zählt ins­be­son­de­re auch, dass ich Sie zu aus­län­der­be­hörd­li­chen Ter­mi­nen beglei­te, da die allei­ni­ge Vor­spra­che  häu­fig als unan­ge­nehm emp­fun­den wird.

Jedes Ver­fah­ren beginnt mit einem Bera­tungs­ge­spräch, in wel­chem ich Ihren Fall recht­lich ein­schät­ze. Nach der Man­da­tie­rung stel­le ich bin­nen kur­zer Zeit alle not­wen­di­gen Anträ­ge. Ich ver­su­che hier­bei, schnellst­mög­lich die für Sie bes­te Rechts­po­si­ti­on zu errei­chen. Nach Ver­fah­rens­be­en­di­gung fin­det ein Abschluss­ge­spräch statt. Den aktu­el­len Stand Ihres Ver­fah­rens kön­nen Sie dank digi­ta­li­sier­ter Pro­zes­se direkt mitverfolgen.

Auf  Face­book und Insta­gram hal­te ich Sie mit regel­mä­ßi­gen Fach­bei­trä­gen aus mei­ner Pra­xis ger­ne auf dem aktu­el­len Stand.