Spezialgebiet Migrationsrecht

Das Migra­ti­ons­recht ist ein viel­fäl­ti­ges Rechts­ge­biet. Grund­sätz­lich bin ich im gesam­ten Migra­ti­ons­recht tätig.

Hier­bei kom­men in der Regel fol­gen­de Ver­fah­rens­si­tua­tio­nen vor:

  • Antrag­stel­lung für einen Auf­ent­halts­ti­tel oder ein Visum
  • Anhö­rung zu einer beab­sich­tig­ten Ablehnung
  • Wider­spruch oder Remons­tra­ti­on nach erfolg­ter Ablehnung
  • Kla­ge und/oder einst­wei­li­ger Antrag nach erfolg­ter Ablehnung

In der Sache selbst geht es häu­fig um fol­gen­de Aufenthaltstitel/ Visa:

  • Nie­der­las­sungs­er­laub­nis
  • Ehe­gat­ten­nach­zug
  • Eigen­stän­di­ges Auf­ent­halts­recht des Ehe­gat­ten nach Trennung
  • Kin­der­nach­zug
  • Eltern­nach­zug
  • Sprach­kurs
  • Ausbildung/ Aus­bil­dungs­su­che
  • Studium/ Stu­di­en­platz­su­che 
  • Nicht­selbst­stän­di­ge Tätigkeit
  • Selbst­stän­di­ge Tätigkeit
  • Blue- Card
  • Huma­ni­tä­re Auf­ent­halts­ti­tel (ins­bes. § 25 V und § 25V AufenthG)
  • Dul­dungs­be­schei­ni­gun­gen
  • ARB- Rech­te für tür­ki­sche Staats­an­ge­hö­ri­ge und Angehörige 
  • Frei­zü­gig­keits­rech­te für Uni­ons­bür­ger und Angehörige 

Einen Son­der­be­reich stellt die Ein­bür­ge­rung nach dem Staats­an­ge­hö­rig­keits­ge­setz dar.